Startseite

22. September 2018

AfD Rems-Murr

Unsere Europadelegierten stehen fest:Heute als Versammlungleiter zu Gast bei der AfD Rems-Murr. Als Europadelegierte wurden gewählt (v.l.n.r.): Daniel Lindenschmid - AfD, Jürgen Braun, MdB und Stephan Schwarz. Herzlichen Glückwunsch, wir sehen uns im November! ... WeiterlesenWeniger anzeigen

Unsere Europadelegierten stehen fest:

22. September 2018

AfD Rems-Murr

Auf der Demo "Fünf Jahre LEA sind genug!" in Ellwangen. Mit Lars Patrick Berg, Jürgen Braun, MdB und Udo Stein. Tolle Organisation der Alternative für Deutschland Ostwürttemberg! ... WeiterlesenWeniger anzeigen

22. September 2018

AfD Rems-Murr

Info-Stand zum Thema „Rettet den Diesel“ in der Waiblinger Innenstadt. Auch hier wird die Zustimmung für uns immer größer. Bei den Bürgern kommen unsere Diesel-Flyer sehr gut an! Vielen Dank an all die fleißigen Helfer aus den Ortsverbänden und der AfD Stuttgart! ... WeiterlesenWeniger anzeigen

21. September 2018

AfD Rems-Murr

Kreisvorstandssitzung der AfD Rems-Murr. Wir haben heute 14 neue Mitglieder aufgenommen und bauen damit unsere Position als viertstärkster Kreisverband der AfD Baden-Württemberg weiter aus. ... WeiterlesenWeniger anzeigen

20. September 2018

AfD Rems-Murr

Wir hatten heute bei vollem Saal eine erfolgreiche Alternative Runde in Waiblingen mit Vortrag und Diskussion zum Thema "Heimat im Rems-Murr-Kreis".Auf der gut besuchten Alternativen Runde in Waiblingen mit einem Vortrag zum Thema "Heimat im Rems-Murr-Kreis" mit Mitgliedern des Kreisvorstands Rems-Murr und des Ortsvorstands Waiblingen-Fellbach.

Mit Frank Reiners, Rüdiger Burkhardt, Sven Epple
... WeiterlesenWeniger anzeigen

Wir hatten heute bei vollem Saal eine erfolgreiche Alternative Runde in Waiblingen mit Vortrag und Diskussion zum Thema Heimat im Rems-Murr-Kreis.

20. September 2018

AfD Rems-Murr

Erfolgreiche #AlternativeRunde der #AfD #Waiblingen #Fellbach mit Vortrag #UnsereHeimat von @burkhardtbk ... WeiterlesenWeniger anzeigen

Erfolgreiche #AlternativeRunde der #AfD #Waiblingen #Fellbach mit Vortrag  #UnsereHeimat von @burkhardtbk

17. September 2018

AfD Rems-Murr

#Repost @jungealternativeheilbronn
#AfD #JungeAlternative #Heilbronn #Bundestag #Deutschland
... WeiterlesenWeniger anzeigen

#Repost @jungealternativeheilbronn
#AfD #JungeAlternative #Heilbronn #Bundestag #Deutschland

13. September 2018

AfD Rems-Murr

+++ TEILEN +++

Gedanken zum #AfD-Europawahlprogramm von Jens Krause:

"Liebe Parteifreunde, in diesen Wochen wählen zahlreiche Kreis- und Landesverbände bundesweit ihre Delegierten für die Europawahlversammlungen unserer Partei.

Ich habe mir dazu im Rahmen meines eigenen politischen Schwerpunkts Bildung einige Gedanken gemacht, für die ich mich auch im Zuge des Prozesses der Erstellung unseres Europawahlprogramms einsetzen werde. Ich würde mich dazu über Rückmeldungen freuen:

Es wäre mir an der Stelle ein besonderes Anliegen, den fortschreitenden Qualitätsverlust in allen Bereichen der Bildung (Schule / Ausbildung / Studium) aufzuhalten. Dazu ist es m.E. nötig, den Meisterzwang beizubehalten und ihn dort, wo er gefallen ist, wieder einzuführen. Im universitären Bereich heißt das ganz klar: Bologna-Prozess stoppen und Wiedereinführung der Diplomstudiengänge. "Made in Germany" kann als Marke nur gerettet werden, wenn sich Deutschland nicht an der Abwärtsspirale der europäischen Bildung beteiligt, sondern Europa gezwungen wird, sich an einem etablierten Erfolgsmodell zu beteiligen. Das ist kein Protektionismus sondern die Wahrnehmung deutscher Interessen in einem internationalen Wettbewerb."

www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=688511541517040&id=100010746015350&__xts__%5B0%5D=68.AR...
... WeiterlesenWeniger anzeigen

12. September 2018

AfD Rems-Murr

Sonntagsfrage zur Landtagswahl in Baden-Württemberg (#ltwbw) • INSA für BILD: GRÜNE 27 % | CDU 25 % | AfD 18 % | SPD 12 % | FDP 9 % | DIE LINKE 5 % | Sonstige 4 % ➤ www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/baden-wuerttemberg.htm ... WeiterlesenWeniger anzeigen

07. September 2018

AfD Rems-Murr

Lars Patrick Berg, Mitglied des Ausschusses Europa und Internationales im Landtag für die AfD-Fraktion, hat einem EU-Rundfunk eine klare Absage erteilt. Der Rundfunkbeitrag in Deutschland müsse abgeschafft werden und nicht, wie in verschiedenen linken Kreisen und Bewegungen „aus der Mottenkiste gezogen“, auch noch EU-weit ausgedehnt werden. Der AfD-Landtagsabgeordnete weiter:
„Wir brauchen einen Bürgerfunk statt eines Staatsfunks. Sprich, wer den Staatsfunk nicht mehr sehen möchte, soll ihn kündigen können. Wer weiter das Staatsfernsehen schauen möchte, zahlt schlicht weiter. Das Programm wird einfach verschlüsselt gesendet und wer zahlt, kann es empfangen. Netflix, Amazon, Maxdome und andere machen es erfolgreich vor. Jetzt auch noch die Einrichtung eines öffentlich-rechtlichen EU-Funks zu fordern, der am Ende nur den EU-Oberen nahe stehen dürfte, zeigt die Bürgerferne linker Parteien und Bewegungen. Zudem gibt es bereits mit dem Sender arte einen deutsch-französisches Angebot und mit Euronews einen Nachrichtenkanal. Zusätzliche Belastungen für die Bürger sind abzulehnen! Weiteres Staatsfernsehen oder gar ein EU-TV sind unnötig und lehne ich ab!“
Per Twitter hatte die Kleinstpartei „Demokratie in Bewegung“ (DiB) mitgeteilt, „einen europäisch öffentlich-rechtlichen Rundfunk“ zu fordern. Auch die in den letzten Tagen in den Medien aufgetauchte neue Gruppierung „VOLT“ postuliert im Programm zur Europawahl „öffentlich rechtliche Medien von Staats- und Wirtschaftsinteressen strukturell unabhängig machen“. Beide Parteien streben eine Teilnahme zur Europawahl an. Die Programme versprechen, wie auch die der Altparteien, für den Bürger teuer zu werden. Es sei bei einem starken Abschneiden von Altparteien und den neueren linksliberalen Splittergruppen, mit deutlichen Mehrbelastungen zu rechnen. Die AfD biete dazu ein bürgerfreundliches Kontrastprogramm und wolle Entlastungen der Bürger, so Berg.
Quelle: www.larspatrickberg.de/2018/08/28/oeffentlicher-eu-rundfunk-berg-lehnt-zusaetzliche-belastung-der...
... WeiterlesenWeniger anzeigen