Startseite

09. November 2018

AfD Rems-Murr

Hervorragend!

Joana Cotar
Ich durfte im Bundestag gestern Nacht das Licht ausmachen. 😉
Ich hielt die Rede zum letzten Tagesordnungspunkt: "eSport".

"Beim Thema eSport sollte die Gemeinnützigkeit und nicht das Profitdenken im Vordergrund stehen, denn eSport ist auch vor allem Jugendarbeit. Professionelle Spieler sind oft sehr jung und für diese jungen Leute ist ein betreuter Rahmen, Training und Ordnung wichtig. Ein Verein kann die Spieler zusammenführen, die Werte des Sports am besten vermitteln und auch den klassischen und den eSport zusammenbringen. Ganz nebenbei kann der eSport so fischen Wind ins Vereinsleben bringen. Seit Jahren klagen Vereine über Mitgliedermangel und fehlende ehrenamtliche Helfer. Hier kann mit der Förderung des eSport Abhilfe geschaffen werden, Kinder werden im betreuten Rahmen an die digitale Welt herangeführt. Es gilt, die Entwicklung sinnvoll zu steuern und die Kinder und Jugendlichen eben nicht der Gaming-Industrie zu überlassen."
... WeiterlesenWeniger anzeigen

03. November 2018

AfD Rems-Murr

+++ ANTRAG ZUR #EUROPAWAHLVERSAMMLUNG +++

Setzen wir in #Magdeburg gemeinsam ein Zeichen gegen den UN-Migrationspakt!

Es ist fünf vor zwölf - deshalb habe ich zusammen mit Moritz Brodbeck, Joana Cotar, Christian Waldheim, Daniel Lindenschmid und weiteren Delegierten (siehe unten) den folgenden Antrag zur AfD-Europawahlversammlung gestellt.

Ich bitte alle Delegierten um Zustimmung in dieser für unser Land sehr wichtigen Angelegenheit!

Der Antrag kann hier auch einzeln heruntergeladen werden: bit.ly/NeinZumMigrationspakt

Der Antrag im #Wortlaut:

I. Die Tagesordnung wird um einen Punkt „Beschlussfassung zum Europawahlprogramm: Nein zum Migrationspakt!“ erweitert. Dieser Punkt wird als neuer Punkt 9 aufgenommen, alle weiteren Tagesordnungspunkte verschieben sich entsprechend.

II. Unter diesem Tagesordnungspunkt wird der folgende Antrag als Teil des Europawahlprogramms beschlossen:

„Nein zum Migrationspakt!

1. Die Alternative für Deutschland lehnt den Beitritt Deutschlands zum UN-Migrationspakt „Global Compact for Migration“ kategorisch ab. Sie setzt sich auf allen Ebenen mit Nachdruck dafür ein, Migrationsfragen auf nationaler Ebene zu klären.

2. Eine weitere Aushöhlung der staatlichen Souveränität Deutschlands im Rahmen internationaler Abkommen sowie der nachfolgenden Flüchtlingspolitik im Rahmen der Europäischen Union lehnt die Alternative für Deutschland entschieden ab.“
Begründung:

Am 10. und 11. Dezember 2018 soll in Marrakesch der UN-Migrationspakt („Global Compact for Migration“) angenommen werden. Das Abkommen zielt auf die Ausweitung der weltweiten Migration durch ein breites Bündel an Maßnahmen.

Deutschland ist bereits heute weltweit ein Hauptziel von Migranten. Das Abkommen legt die Grundlage für ein weiteres Anwachsen der Migrationsströme nach Deutschland. Bereits heute offenkundige Probleme bei Zuwanderung aus fremden Kulturkreisen werden durch das Abkommen ignoriert. Die kulturelle Kompatibilität – Kennzeichen erfolgreicher Einwanderungsmodelle – wird komplett ausgeklammert. Die Rechte der Migranten stünden in der praktischen Anwendung über den berechtigten Interessen unseres Vaterlands.

Wie schon bei der Nicht-Schließung der Grenzen im Herbst 2015 ignoriert die Bundesregierung die Volksvertretung: Die geplante Annahme des Abkommens wurde nicht im Bundestag beraten. Die Öffentlichkeit sollte über die Pläne im Unklaren gelassen werden.

+++ Warum dieser Antrag bereits jetzt beschlossen werden muss: +++

Die Zeit drängt: Aus Magdeburg muss jetzt – vor der Annahme im Dezember – ein wichtiges Fanal ausgehen. Die Dimension des Migrationspakts erfordert unverzügliches Handeln der AfD als einziger Wahrerin deutscher Interessen. Sollte die Bundesregierung den Migrationspakt „Global Compact for Migration“ tatsächlich annehmen, ist der Kampf gegen die Folgen des Abkommens ein wichtiger Bestandteil zukünftiger Politik gerade auch im Europäischen „Parlament“.

Die lobenswerte Kampagne des Bundesverbands (...) wird durch die Annahme dieses Antrags unterstrichen und gestärkt. Die Annahme macht klar: Der Wahlkampf für die Europawahl beginnt jetzt. Sie ist elementarer Bestandteil des Kampfes für den Erhalt der deutschen Nation und eines Europas der Vaterländer.

(Mitzeichner: Klaus Fohrmann,
Volker Schnurrbusch, Karsten Woldeit, MdA, Krzysztof Walczak, Denny Jankowski, Chris Cremer, Stephan
Schwarz, Thomas Kinzinger, Rüdiger Ernst, Wolfgang Wacker, Markus Scheer, Achim Köhler, Andreas Stuth, Martin Gerlach, Max Gerner.)

Grafik: By JayCoop - Own work, CC BY-SA 4.0, commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=6401908
... WeiterlesenWeniger anzeigen

27. Oktober 2018

AfD Rems-Murr

Danke an die Helfer aus Stuttgart, die uns in Backnang unterstützt haben!Liebe Leser und Freunde,
heute Morgen in Backnang, Region Stuttgart. Die lächerlichen Pseudodemokraten der örtlichen Antifa "begleiten" einen Infostand der AfD zum Thema Diesel und Fahrverbote. Sie sperren ihn dabei ganz undemokratisch ab. Aber das macht ja nichts. Denn, wo wir sind, ist vorne, sieht man ja deutlich. Danke an alle Beteiligten aus dem Rems-Murr-Kreis wie auch aus Stuttgart, Ihr seid klasse!

Auf den Spruchbändern der Antifa-Intelligenzija liest man etwas von 'Spaltung', 'Nazis', 'Kein Bock' ....
Dass Antifanten keinen Bock haben, ist uns ja bekannt.
Aber nun fragen wir uns: Sind Diesel 'Nazis'?
Oder wird man zum 'Nazi', wenn man für den Erhalt des Diesels ist, wie es die AfD tut?
Sind Dieselfahrer schlechte Menschen? Oder treffen sie mit der Wahl eines Dieselfahrzeugs bereits eine politische Entscheidung für den bösen rechten Rand?
Fragen über Fragen, die uns sicher ein anderes Mal ein Experte der Freien Antifa-Universität in Nirgendwo beantworten kann.

In einem sind wir allerdings mit der Antifa einer Meinung:
Die Dieselfahrverbote spalten die Gesellschaft in Menschen, die mit ihrem Auto (bis jetzt noch) überall hindürfen und in eben jene Dieselfahrer, die trotz großspurig angekündigter Prämien nicht wissen, wie sie ein neues Auto finanzieren sollen, ob die großmäulig angekündigte Nachrüstung bezahlt wird und vor allem, wann die Teile zugelassen werden? Es gibt bislang keine Nachrüstungsausstattung und bis diese zugelassen ist, wird es mindestens Sommer 2019, sagen Experten.

Auch hier Fragen über Fragen, auf die weder die Antifa noch die bräsige CDU oder die Besserwisser-Grünen eine Antwort haben.

Gestern Abend war mein Kreisverband Stuttgart wieder nachtaktiv, bei Daimler in Untertürkheim vor den Werkstoren und der Schleyerhalle nach der SWR1-Hitparade. Sehr gute Resonanz. Alle Dieselflyer verteilt! Super!

Teilen Sie diesen Artikel!

Viele Grüße aus dem hessischen Wahlkampf mit zwei Terminen, darunter heute Abend bei unserer Abschlusskundgebung in Wiesbaden!

Ihr Dr. Dirk Spaniel
... WeiterlesenWeniger anzeigen

Danke an die Helfer aus Stuttgart, die uns in Backnang unterstützt haben!

25. Oktober 2018

AfD Rems-Murr

+++ Psycho-Terror und Aufruf zu Gewalt: Linke geben AfD-Mitglied zum Abschuss frei! Polizei ermittelt +++

In ihrem Kampf gegen politische Gegner bedient sich das linke Lager immer brutaleren Methoden. Eine neue Stufe ihres asozialen und kriminellen Handelns erreichte gestern unser Frankfurter AfD- und JA-Mitglied Jonas B.
Jonas half abends als Ordner bei der Abschlussveranstaltung in Enkheim und fuhr spät nach Hause. Am Morgen klingelt es und es stehen vier Polizisten vor seiner Tür, die ihm eine schlimme Botschaft zu übermitteln haben.

In der Nacht haben linke „Aktivisten“ eine Hetzschrift angefertigt, die sowohl ein persönliches Foto als auch seine private Adresse beinhaltet. Garniert ist das Schreiben mit einem Aufruf, ihn aus dem Stadtviertel zu vertreiben und zu jagen. Diese auf A4 und A3 ausgedruckte Schmähung fand sich sowohl in zahlreichen Briefkästen seiner Umgebung als auch an Straßen öffentlich ausgehängt. Jonas soll sich dadurch rund um die Uhr beobachtet und verfolgt fühlen und keinen sicheren Schritt mehr machen können. Das ganze Viertel und seine Nachbarn sollen ihn ächten.

Diese Aktion ist ein massiver Eingriff in seine Persönlichkeitsrechte und extrem perfide, da sie reiner Psycho-Terror ist sowie eine Gefahr für Leib und Leben darstellt. Die AfD unterstützt Jonas mit allen Mitteln und wird diese Aktivitäten nicht tatenlos hinnehmen. Derlei Taten sind einer zivilen Gesellschaft unwürdig und gehören aufgeklärt und rechtlich verfolgt.

Die AfD ruft erneut dazu auf, keinerlei Straftaten zu tolerieren. Wir bekennen uns unmissverständlich zu Recht und Gesetz und erwarten dies auch von allen politisch Andersdenkenden. Die Gesellschaft darf bei derlei Taten nicht wegsehen, sondern muss sich im Interesse aller klar gegen diese Leute stellen. Gewalt ist keine Lösung!

Text: CD / Grafik: TW
... WeiterlesenWeniger anzeigen

19. Oktober 2018

AfD Rems-Murr

Unser Kreisvorsitzender Jürgen Braun heute im Bundestag:

Jürgen Braun, MdB
Heute habe ich im Plenum des Bundestags unter TOP 27 ("Menschenrecht auf Religionsfreiheit") zu den Anträgen "Christenverfolgung stoppen und sanktionieren" der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag und "Einsatz für Religions- und Weltanschauungsfreiheit weltweit verstärken" von Grünen und SPD gesprochen. Meine Rede finden Sie im Video zum Nachschauen.

Zur vertiefenden Lektüre hier die Antragstexte:
dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/045/1904559.pdf
dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/016/1901698.pdf
dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/051/1905115.pdf
... WeiterlesenWeniger anzeigen

05. Oktober 2018

AfD Rems-Murr

+++ TEILEN +++ TEILEN +++ TEILEN +++

Den Nationalstaat aufgeben, um ein gemeinsames Volk Europa zu bilden?
Die Finanzhoheit und die Rechtsprechung aufgeben, um ein einig Volk zu sein?
Ein völlige Unterordnung, um in dem Haus Europa leben zu können?

NEIN! Es kann nicht unser Ziel sein, NUR noch Pflichten, nicht aber Rechte zu haben.

Deutschland ist „das Beste“, was Europa passieren konnte!

Wir zahlen für alles, Rettungsschirme, Flüchtlinge, geben Kredite, die nichts mehr als verlorene Zuschüsse sind. WIR sind der größte Nettozahler der EU - bekommen aber nicht wirklich nachhaltiges zurück.

Deswegen muss Europa neu geordnet werden – wer der Gemeinschaft viel gibt, der muss auch das Recht haben, viel mitzuentscheiden.

Der Gedanke von Europa war ursprünglich ein Zusammenleben der verschiedenen Völker unter einem Dach und die Einführung einer eigenen Währung. Niemals war daran gedacht, es den USA gleich zu tun, denn wir sprechen nicht alle die gleiche Sprache und wir haben alle verschiedene Kulturen und Geschichtsverläufe.

Und heute? Heute soll ein Volk Europa installiert werden.

Dem ist ganz entschieden entgegenzutreten.

Daher stimme ich dem Vorstoß von Viktor Orban zu, der unterstützt von Polen und Tschechien nicht bereit ist, seine Eigenständigkeit aufzugeben.

Jedes Land muss selbst bestimmen, wie viel Zuwanderung es verkraftet oder verkraften will und wieviel Geld man „verschenken“ will – ohne Gegenleistung.
Österreich hat den Mindestunterhalt um 300 € gekürzt, so der Antragsteller nicht der deutschen Sprache - als Mindestvoraussetzung - mächtig ist.

Das bedeutet Integration fördern und nicht sich selbst anpassen und DAS muss nach Europa getragen werden.

Wir haben im Mai 2019 eine große Chance, die Koalition tatsächlich abzulösen. Schauen Sie sich die Umfragewerte in Österreich, Ungarn, Schweden, Frankreich, Niederlande, in Italien und auch bei uns an! Sie steigen fast wöchentlich.

Wenn wir es schaffen, eine neue Fraktion zu bilden - und das wird erforderlich sein -, dann haben wir die Chance im EU-Parlament auch über tatsächliche Probleme Europas zu sprechen und nicht über Facebook oder die Größe einer Salatgurke!

Für ein starkes Deutschland in einem Europa der Völker!
Dafür trete ich ein!

Knuth Meyer-Soltau
... WeiterlesenWeniger anzeigen

04. Oktober 2018

AfD Rems-Murr

... und ich bin in der AfD!

Sie auch?

Alternative für Deutschland - Hessen AfD
Hier ist der erste #AfD-Wahlwerbespot zur hessischen Landtagswahl am 28. Oktober 2018. Mit unseren Mitgliedern und in 90 Sekunden.
... WeiterlesenWeniger anzeigen

01. Oktober 2018

AfD Rems-Murr

Die neueste #INSA-Umfrage sieht die #AfD nun schon bei 18,5 Prozent. #CDU und #CSU verlieren weiter und erreichen nun nur noch 26 Prozent. So kann es gerne weitergehen!

Quelle: www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/bild-wahl-check-neue-afd-klatsche-fuer-merkel...
... WeiterlesenWeniger anzeigen

01. Oktober 2018

AfD Rems-Murr

... WeiterlesenWeniger anzeigen

22. September 2018

AfD Rems-Murr

Unsere Europadelegierten stehen fest:Heute als Versammlungleiter zu Gast bei der AfD Rems-Murr. Als Europadelegierte wurden gewählt (v.l.n.r.): Daniel Lindenschmid - AfD, Jürgen Braun, MdB und Stephan Schwarz. Herzlichen Glückwunsch, wir sehen uns im November! ... WeiterlesenWeniger anzeigen

Unsere Europadelegierten stehen fest: