Nachlese zum SWR-Beitrag über Hasskommentare

Verkürzte Darstellung der AfD, große Aufmerksamkeit für OB Klopfer

Schorndorf, 16.08.2019. In einem Beitrag u.a. zum Thema Hasskommentare bei “SWR Aktuell” [1], in dem auch massive Vorwürfe des OB Matthias Klopfer gegenüber unseren Wahlkämpfern und Fraktionsmitgliedern erhoben wurde, kam auch unser Stellvertretender Fraktionsvorsitzende, Lars Haise, kurz zu Wort.

In seinem leider viel zu kurz ausgefallenen Ausschnitt weist er die Vorwürfe von Matthias Klopfer zurück, die AfD in Schorndorf hätte irgendwas mit der Veröffentlichung von Bildern seiner Person vom AfD-Infostand am 18.05. bei dem alternativen Medium “PI-News” zu tun.

Hierzu sagt Lars Haise abschließend: “Was der Ausschnitt leider nicht zeigt, ist mein Hinweis auf unseren Offenen Brief. Als wir von den massiven Angriffen der sogenannten ‚Antifa‘ auf Wahlkampfstände der AfD u.a. in Backnang und Fellbach gehört haben, verfassten Franz Laslo und ich einen Appell an alle Fraktionsvorsitzenden des alten Gemeinderats und Herrn OB Klopfer. Dort forderten wir bereits vor den Ereignissen am 18.05. alle Parteien zu einem fairen, friedlichen und – nach den Vorkommnissen – vor allem gewaltfreien Wahlkampf [2] auf. Dieser Brief blieb leider unbeantwortet. Wir waren und sind auch weiterhin um Frieden und eine professionelle und sachliche Zusammenarbeit bemüht, Herr Klopfer nur um Schlagzeilen zur scheinbaren Selbstprofilierung.”

Unsere Fraktion wird sich auch in Zukunft stark machen gegen Hass und Gewalt jeder Art. Dazu zählen wir Links- wie Rechtsextremismus und auch religiösen Extremismus.

[1] TV-Beitrag: https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/politiker-und-journalisten-auf-rechten-listen,av-o1144786-100.html
[2] Offener Brief, der bis heute unbeantwortet blieb: https://www.afd-rems-murr.de/2019/05/12/offener-brief-der-afd-kandidaten-zur-gemeinderatswahl-schorndorf/