Schorndorf: Stadtrat Lars Haise gibt OB-Kandidatur bekannt

Schorndorf, 01.04.2020. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf, Lars Haise, gibt offiziell seine Kandidatur für die nächste Oberbürgermeister-Wahl in Schorndorf bekannt. Nach 16 Jahren unter der Herrschaft von SPD-OB Matthias Klopfer sei die Zeit reif für frischen Wind.

1989 in Schorndorf geboren, wuchs Haise im benachbarten Winterbach auf und war durch seinen Freundeskreis und den späteren Wechsel auf die Johann-Philipp-Palm-Schule immer auch zur Hälfte Schorndorfer. „Mit der schönen Daimlerstadt fühlte ich mich schon immer verbunden, auch weil meine Familie väterlicherseits aus Weiler kommt. 2015 verlegte ich schließlich meinen Lebensmittelpunkt von Winterbach in die Schorndorfer Nordstadt“, beschreibt Haise seine Beziehung zu Schorndorf.

Für den Fall seiner Wahl stellt der 31-Jährige neben einem Sofortprogramm zur Kriminalitätsbekämpfung in der Stadt auch eine symbolische Aktion in Aussicht: „Meine erste Amtshandlung wird sein, das Schorndorfer Rathaus blau zu streichen, um den roten Mief auszutreiben. Schließlich müssen 16 Jahre mit Noch-OB Matthias Klopfer erst einmal überwunden werden. Neben Zeit und jeder Menge Fingerspitzengefühl braucht es dazu vor allem einen sichtbaren Akt der Erneuerung. Die Farbe Blau erscheint mir dabei sehr erfrischend.“

Die OB-Kandidatur kommt für Stephan Schwarz, der bei der Landtagswahl 2021 im Wahlkreis Schorndorf kandidiert, ebenso wenig überraschend wie für Haises Fraktionskollegen Franz Laslo und Ulrich Bußler. „Man kann förmlich fühlen, wie es Herrn Haise schmerzt, seine geliebte Heimatstadt zunehmend in rotem Filz ersticken zu sehen“, so Schwarz. Der Fraktionsvorsitzende der AfD-Fraktion im Gemeinderat, Franz Laslo, erklärt: „Wir trauen Herrn Haise auch eine wichtige Brückenbauerfunktion über die Parteigrenzen hinweg zu, die OB Klopfer durch seinen Starrsinn bislang nicht erfüllen konnte.“ Und Bußler konstatiert: „Dem Rathaus würde ein junger und dynamischer Oberbürgermeister, der mitten aus dem Leben kommt, nicht schaden. Wer, wenn nicht Lars Haise, könnte die Sorgen und Nöte der Schorndorfer besser verstehen?“

Die nächste Oberbürgermeister-Wahl in Schorndorf findet im Jahr 2022 statt. Die frühzeitige Bekanntgabe seiner Kandidatur begründet Haise damit, die anderen Parteien unter Zugzwang setzen zu wollen: „Der frühe Vogel fängt den Wurm. Und wir sind insbesondere darauf gespannt, ob die CDU in nächster Zeit einen eigenen Kandidaten ins Rennen schicken oder die AfD als bürgerliche Kraft im Ringen um das Rathaus unterstützen wird.”

Klarstellung: Ankündigung der OB-Kandidatur von AfD-Stadtrat Lars Haise war Aprilscherz

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.