Linksextreme Angriffe auf AfD-Mitglieder: Offener Brief an Oberbürgermeister Matthias Klopfer und die Fraktionsvorsitzenden in Schorndorf

Sehr geehrter Oberbürgermeister Klopfer,
liebe Kollegen Fraktionsvorsitzende,

wie Sie sicherlich erfahren haben, wurde aus dem linksextremen Spektrum in der Nacht von Sonntag auf Montag ein Farbanschlag auf ein Mitglied unserer Partei in Winterbach verübt.

Zwischenzeitlich hat sich auch die Antifa zu diesem und einem weiteren Anschlag bekannt, wie der Plattform Indymedia zu entnehmen ist:

https://de.indymedia.org/node/79522

Dort wird nun neben meiner Person auch unser Landtagskandidat Stephan Schwarz mit Anschlägen bedroht. Zitat: „Lars Haise und Stephan Schwarz, keine Sorge, ihr kommt auch noch dran ;)“

Ich fordere damit Sie, lieber OB, wie auch die Kollegen der CDU-, SPD-, FDP/FW- und Grünen-Fraktion sowie die Grüne Liste Schorndorf auf, sich öffentlich von Einschüchterungsversuchen und Angriffen jeder Art, also auch linksextrem motiviert, zu distanzieren.

Wie Sie wissen, hat sich die AfD in Schorndorf schon im Wahlkampf deeskalierend geäußert. In einem offenen Brief haben wir schon damals dazu aufgerufen, Demokratiefeinde jeder Art in die Schranken zu weisen.

Unabhängig von inhaltlichen Auseinandersetzungen dürfen Umtriebe wie diese nicht durch Stillschweigen toleriert werden.

Ich erwarte deshalb von allen eine Antwort. Andernfalls gehe ich bei Schweigen davon aus, dass diese Angriffe von Ihnen toleriert werden. Dieser Appell wird auch öffentlichkeitswirksam auf allen Online-Medien zur Verfügung gestellt.

Diese Bedrohung ist ein unmittelbarer Einschüchterungsversuch und somit ein Angriff auf mein freies Mandat und auch auf das meiner Fraktionskollegen.

Mit freundlichen Grüßen

Lars Haise
Stellv. Fraktionsvorsitzender
AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf

Siehe auch:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.