AfD-Kreistagsfraktion: Kriminalstatistik zeigt Anstieg linksextremer Gewalt

Am 11. Mai 2020 wurde im Sozialausschuß des Kreistags die letztjährige Kriminalstatistik vorgestellt. Ein Punkt hierbei ist regelmäßig die Darstellung der politisch motivierten Straftaten. Daß die Statistik hinsichtlich der Einordnung nach der ideologischen Motivation verbesserungswürdig ist, soll hier nicht weiter diskutiert werden. Ein Punkt sticht jedoch hervor, der auf Seite 45 des Berichts wie folgt Erwähnung findet:

“Die Zunahme (der Gewaltdelikte) im Phänomenbereich Links dürfte sich dabei mit vermehrten Aktionen des linken Spektrums, insbesondere gegen AfD-Informationsveranstaltungen anlässlich der Kommunal- und Europawahlen 2019, begründen lassen.”

Frank Kral (Fraktionssprecher im Sozialausschuß) führt dazu aus: “Extremismus, egal welcher Couleur,  wird von uns verurteilt. Nichts desto trotz wird der einseitige Blick auf ‚rechts‘ der Realität nicht gerecht. Politisch motivierte Gewalt von links überwiegt die von rechts seit Jahren. Dies ist bundesweit zu beobachten. Im Bereich des PP Aalen ist die Zahl der linksmotivierten Gewaltdelikte fast doppelt so hoch wie die rechtsmotivierten. Diesem sprunghaften Anstieg der links motivierten Gewalt bei uns muß begegnet werden.”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.