Schorndorf: Lars Haise kommentiert neuesten journalistischen Tiefpunkt beim Zeitungsverlag Waiblingen

Schorndorf, 13.06.2020. Der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf, Lars Haise, kommentiert den am 12.06.2020 erschienenen “Rundschlag” des ZVW-Journalisten Peter Schwarz:

❝Seitdem ich wieder häufiger die Inhalte des Zeitungsverlag Waiblingen (ZVW) und dessen Autoren lese, habe ich schon so einige inhaltliche Tiefpunkte erlebt. Doch Peter Schwarz hat in seinem Kommentar zur AfD-Gemeinderatsfraktion Schorndorf die Messlatte noch einmal extrem niedrig, fast schon unterirdisch angesetzt. Zunächst einmal handelt es sich bei dem von ihm kritisierten Facebook-Beitrag[1] nicht um einen Inhalt der AfD-Fraktion, sondern einen geteilten Beitrag des AfD-Landesverbands – was von Facebook auch klar so kenntlich gemacht wird und außerdem eindeutig am verwendeten Logo zu sehen ist. Zum anderen ist für jeden Laien – also auch Herrn Schwarz – auf den ersten Blick ersichtlich, dass der Text ein Problem der sogenannten “Black Lives Matter”-Demos anspricht, nämlich deren zunehmende Radikalisierung – was auch zahlreiche Videos bspw. aus Berlin-Neukölln zeigen, die Plünderungen und bürgerkriegsähnliche Zustände dokumentieren. Und schlussendlich sollte gerade Herrn Schwarz als Journalist bekannt sein, was ein Symbolbild ist. Nirgendwo im Text wird behauptet, dass das verwendete Bild eine bestimmte Demonstration abbildet. Wenn der ZVW also mal wieder unbedingt eine Zeitungsseite füllen will, weil sie sonst leer bleibt, sollte Herr Schwarz besser recherchieren oder recherchieren lassen. Die AfD – ob Schorndorfer Gemeinderatsfraktion oder Landesverband – wäre mit journalistischer Nachhilfe sicherlich gerne behilflich gewesen. Die AfD nach diesem Offenbarungseid obendrein dann noch in die Nähe von Endlösungsfantasten, Stichwort Wannseekonferenz, zu rücken, schlägt dem Fass jedoch endgültig den Boden aus. Unsere Bürgerpartei, die u.a. die CDU durch ihr Abdriften nach links überhaupt erst entstehen ließ, ist vieles – im Positiven -, aber eines ganz sicher nicht: Geschichtsvergessen. Ganz im Gegensatz zu Herrn Schwarz, der mit seinem Pamphlet im Anti-AfD-Wahn sogar indirekt den Holocaust verharmlost. Nur die Leugnung, zurecht strafbar in unserem Land, würde dies noch unterbieten. Ihm sei abschließend gesagt: Nazis und auch die sogenannte „Antifa“ setzen sich weder für unsere Bürgerrechte, noch für unsere Freiheit, noch für direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild ein – ganz im Gegensatz zur AfD.❞

[1] Facebook-Beitrag der AfD Baden-Württemberg, auf den sich Peter Schwarz bezieht:
https://www.facebook.com/AfDFraktionSchorndorf/posts/1904708712998110

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.