AfD-Fraktion begrüßt OB-Kandidatur von Matthias Klopfer in Esslingen

(Schorndorf, 24.04.2021) Bei einer Telefonkonferenz mit den Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat am Freitagvormittag kündigte Oberbürgermeister Matthias Klopfer (SPD) seine OB-Kandidatur in Esslingen an. Hierzu erklärt der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf, Lars Haise:

„Matthias Klopfer hat es am Freitag geschafft, sogar die AfD einmal positiv zu überraschen. Ein Wechsel an den Neckar bedeutet für Schorndorf vor allem auch einen Neustart. Sicherlich hat Matthias Klopfer in seinen bisher 15 Jahren in unserer Daimlerstadt nicht nur Schlechtes bewirkt. Was aber hängen bleibt: Während Schorndorf 2014 noch schuldenfrei war, haben sich die kassenmäßigen Schulden bis Ende 2019 auf 45,9 Millionen Euro erhöht und werden bis 2022 nach dem letzten Haushaltsentwurf voraussichtlich noch auf 66,1 Millionen Euro weiter steigen. Dabei sind die Schulden der Tochterunternehmen und Eigenbetriebe noch nicht eingerechnet. Die Grundlagen dafür wurden lange vor Corona gelegt und sind insgesamt nicht nur Folge der Pandemie. Sein Verhältnis zur demokratisch gewählten AfD, die immerhin knapp zehn Prozent der Wähler repräsentiert, war bis zuletzt nicht einfach, obwohl unsere Fraktion mehrmals die Hand zu einem unvoreingenommenen Austausch ausgestreckt hat. Sein Wirken hat in unserer Zeit im Gemeinderat nicht nennenswert zur Deeskalation beigetragen, sondern die Gräben zwischen den politischen Lagern eher noch vertieft. Was Schorndorf dringend braucht, ist ein Oberbürgermeister, der bereit ist, Brücken zwischen den Fraktionen zu bauen. Mit Blick auf den Skandal bei den Stadtwerken Schorndorf, der aus unserer Sicht noch lange nicht ausgestanden ist, braucht das Unternehmen – ebenso wie alle anderen Tochterunternehmen und Eigenbetriebe – einen guten Zuhörer, der Probleme anpackt und Verantwortung übernimmt. Hierzu könnte ein Neustart mit einem neuen Gesicht an der Rathausspitze der erste richtige Schritt sein. Insofern wünschen wir Herrn Klopfer für den Wahlkampf viel Erfolg und drücken ihm die Daumen, dass auch sein persönlicher Neuanfang in Esslingen gelingt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.