Schorndorf: AfD-Fraktion schlägt vor, Israel-Fahne am Rathaus zu hissen – Rathaus lehnt ab

(Schorndorf, 20.05.2021) Angesichts der aufkeimenden Israel- und Judenfeindlichkeit auf Deutschlands Straßen, die von pro-palästinensischen Demonstrationen ausgehen, hat der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf, Lars Haise, Oberbürgermeister Matthias Klopfer (SPD) vergangenen Freitag vorgeschlagen, die Israel-Fahne vor dem Rathaus zu hissen. Damit solle Schorndorf dem Beispiel vieler anderer Städte in Deutschland folgen, die auf ähnliche Weise ihre Solidarität mit Israel und den in Deutschland lebenden Juden vertreten, erklärt der 32-Jährige. „Vor den Rathäusern in Düsseldorf, Weimar, Berlin-Spandau – um nur einige Beispiele zu nennen – hat man mit diesem symbolischen Zeichen eine klare und sichtbare Botschaft gegen Judenhass gesetzt. Oberbürgermeister Klopfer antwortet auf unseren Vorschlag noch nicht einmal selbst, sondern lässt Mitarbeiter antworten: Man habe den Vorschlag ‚sehr sorgfältig abgewogen‘ und sei zu dem Ergebnis gekommen, dies im Hinblick auf die ‚aktuelle Lage im Nahen Osten‘ derzeit nicht zu tun.“

Die AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf steht nicht zuletzt wegen des feigen Anschlags der sogenannten „Antifa“ gegen den Israel-Laden „BeitShalom“ von Franz Laslo fest an der Seite Israels und der in Deutschland lebenden Juden. „Gerade jetzt wäre es angezeigt mit einer klaren Botschaft zu zeigen: Auch Schorndorf duldet keinen Antisemitismus. Egal, von wem dieser ausgeht“, führt Lars Haise weiter aus und schließt ab: „Oberbürgermeister Matthias Klopfer referierte zuletzt am 3. Mai bei der Stolpersteinverlegung in der Römmelgasse sehr viel über ‚nie wieder‘. Zu ‚nie wieder‘ gehört nicht nur, den Toten ein würdiges Gedenken zu errichten, sondern sich auch dem Schutz der Lebenden und dem Frieden im eigenen Land verpflichtet zu fühlen! Eine Selbstverständlichkeit für die AfD. Auch für den Oberbürgermeister?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.