Rund 250 Instagram-Kanäle von ARD, ZDF & Co. für Agitation bei Jugendlichen

Die öffentlich-rechtlichen Medien von ARD, ZDF und Deutschlandradio setzen rund 250 Instagram-Kanäle ein, um Jugendliche insbesondere für die Genderideologie und die Klimareligion zu sensibilisieren. Man könnte auch schon fast sagen: Um zu indoktrinieren. Die “Neue Zürcher Zeitung” stellt fest: “Journalistische Standards werden dabei oft nicht eingehalten, an Ausgewogenheit fehlt es ganz.”

Fehlende Ausgewogenheit in der Berichterstattung der “Anstalten” kritisiert die Alternative für Deutschland schon seit Jahren. Wir setzen uns deshalb für einen schlanken Grundfunk und die Abschaffung des bisher erhobenen Rundfunkbeitrags, früher auch bekannt als GEZ-Gebühr, ein.

Informationen:

NZZ-Feuilleton: “Zwischen Gender und Klima: Wie der öffentlichrechtliche Rundfunk junge Menschen auf Instagram indoktriniert”
https://www.nzz.ch/feuilleton/der-oeffentlichrechtliche-rundfunk-indoktriniert-die-jugend-ld.1626234

So schaffen wir die GEZ ab: Grundfunk der Alternative für Deutschland
https://www.youtube.com/watch?v=SqOBX81EEMY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.