Lars Haise ruft SchoWo-Macher zur gebotenen Neutralität im Oberbürgermeister-Wahlkampf auf

(Schorndorf, 13.11.2021) Am 12.11.2021 machte auf der offiziellen Facebook- sowie Instagram-Seite der „SchoWo“ ein Veranstaltungshinweis die Runde, in dem sehr offensiv für den parteilosen Oberbürgermeister-Kandidaten Bernd Hornikel nicht nur am Schlagzeug, sondern auch für die Wahl geworben wurde. Wörtlich hieß es in dem zwischenzeitlich gelöschten Beitrag:

Erst ins Rathaus und dann auf die SchoWo-Bühne? Mal schauen wer das nächste Fass aufmacht.

Screenshot, Instagram-Seite „SchoWo“

Der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf, Lars Haise, wertet diesen Beitrag – garniert mit einem Bild, auf dem „Hornikel haut auf die Pauke“ stand – als unfaire Parteinahme durch die „SchoWo“-Macher im Wahlkampf: „Die SchoWo ist vor allem ein Stadtfest für alle Schorndorfer. Parteieinnehmende Werbung für einen OB-Kandidaten, egal welchen, ist unter dieser Marke völlig deplatziert. Die Bürger können sich sehr gut ein eigenes Bild über die jeweiligen Kandidaten machen, ohne betreut zu werden.“

Anstand und Fairplay im Wahlkampf gebieten es, dass eine direkte Parteinahme durch die VG Schorndorfer Vereine e. V., die inhaltlich für die Internet-Publikationen des Stadtfestes verantwortlich ist, ausbleibe. „Sollte hier ein Interessenskonflikt zwischen Teilen der SchoWo-Macher und dem OB-Kandidaten vorliegen, erwarten wir, dass diese vom angeblich parteilosen Herrn Hornikel aufgelöst und offengelegt werden“, schließt Haise ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.