Umbenennung August-Lämmle-Weg: AfD-Fraktion zieht Antrag zurück

(Schorndorf, 12.06.2021) Im April 2021 hat die AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf nach einschlägigen Meldungen in der Lokalpresse zum schwäbischen Dichter August Lämmle beantragt, im Rahmen einer Anwohnerbefragung zu klären, ob der gleichnamige Weg im Süden der Stadt umbenannt werden soll. Unter den zahlreichen Rückmeldungen, die auch etliche sehr gute Namensvorschläge enthielten, befand sich auch ein Offener Brief von Ursula Fink, der sich inhaltlich kritisch wie auch überzeugend mit der Bewertung des Historikers Peter Poguntke auseinandersetzte, die letztlich in mehreren Kommunen bereits zur Umbenennung von Straßen und öffentlichen Einrichtungen geführt hat.

Umbenennung August-Lämmle-Weg: AfD-Fraktion zieht Antrag zurück weiterlesen

Schorndorf: AfD-Fraktion schlägt vor, Israel-Fahne am Rathaus zu hissen – Rathaus lehnt ab

(Schorndorf, 20.05.2021) Angesichts der aufkeimenden Israel- und Judenfeindlichkeit auf Deutschlands Straßen, die von pro-palästinensischen Demonstrationen ausgehen, hat der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf, Lars Haise, Oberbürgermeister Matthias Klopfer (SPD) vergangenen Freitag vorgeschlagen, die Israel-Fahne vor dem Rathaus zu hissen. Damit solle Schorndorf dem Beispiel vieler anderer Städte in Deutschland folgen, die auf ähnliche Weise ihre Solidarität mit Israel und den in Deutschland lebenden Juden vertreten, erklärt der 32-Jährige. „Vor den Rathäusern in Düsseldorf, Weimar, Berlin-Spandau – um nur einige Beispiele zu nennen – hat man mit diesem symbolischen Zeichen eine klare und sichtbare Botschaft gegen Judenhass gesetzt. Oberbürgermeister Klopfer antwortet auf unseren Vorschlag noch nicht einmal selbst, sondern lässt Mitarbeiter antworten: Man habe den Vorschlag ‚sehr sorgfältig abgewogen‘ und sei zu dem Ergebnis gekommen, dies im Hinblick auf die ‚aktuelle Lage im Nahen Osten‘ derzeit nicht zu tun.“

Schorndorf: AfD-Fraktion schlägt vor, Israel-Fahne am Rathaus zu hissen – Rathaus lehnt ab weiterlesen

AfD Kreisverband Rems-Murr verurteilt „Antifa“-Angriff auf Israel-Laden von Franz Laslo scharf

(Korb, 10.05.2021) Nach dem feigen Anschlag auf unseren Landtagskandidaten Stephan Schwarz im Februar 2021 ist Schorndorf am vergangenen Samstag wieder zum Ort eines linksextremistischen Terroraktes geworden. Hierzu hält der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf und stellvertretende Vorsitzende des AfD Kreisverbandes Rems-Murr, Lars Haise, fest: „Wir verurteilen den erneuten Anschlag auf das Wohn- und Geschäftshaus unseres Parteifreundes und AfD-Stadtrates Franz Laslo aufs Schärfste. Er genießt unsere uneingeschränkte Unterstützung!“

Bereits vor vier Jahren wurde Franz Laslos Laden Ziel eines islamistischen Angriffs, der von der Polizei eindeutig als terroristisch eingestuft wurde. Letzten Samstag war es ein Angriff aus der linksextremistischen Szene. Der Vorsitzende des AfD-Kreisverbandes Rems-Murr, Jürgen Braun MdB, ergänzt hierzu: „Damals wie heute werden diese antisemitischen Angriffe von Islamisten und Linksextremisten in der Presse verharmlost. Wann endlich werden die ständig steigenden linksextremistisch motivierten Gewalttaten von der Presse als das benannt was sie sind: Terrorakte gegen unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung?“

Der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Kreistag Rems-Murr und Beisitzer im Kreisvorstand, Frank Kral, schließt ab: „Stattdessen wird vom Zeitungsverlag Waiblingen aktuell wieder versucht, die Nähe von Claudia Roth zu islamischen Machthabern und Extremisten zu kaschieren und die klaren Worte unseres Abgeordneten Jürgen Braun in ihrem Sinn zu entstellen. Man möchte ausrufen: Liebes ZVW-Redaktionsteam – wacht auf und erkennt die Realitäten!“

AfD-Fraktion beantragt Umbenennung des August-Lämmle-Wegs mit Anwohnerbefragung

(Schorndorf, 26.04.2021) Die AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf hat die Initiative ergriffen, das Wirken von August Lämmle während des Nationalsozialismus auch in Schorndorf einer Neubewertung zu unterziehen. Ein gleichnamiger Weg im Schorndorfer Süden könnte am Ende dieses Prozesses nach einer Anwohnerbefragung umbenannt werden.

AfD-Fraktion beantragt Umbenennung des August-Lämmle-Wegs mit Anwohnerbefragung weiterlesen

Frank Kral zum Direktkandidaten im Wahlkreis 269 Backnang – Schwäbisch Gmünd gewählt

(Korb, 25.04.2021) Am gestrigen Samstag, den 24.04. wurde der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Kreistag Rems-Murr, Frank Kral, mit klarer Mehrheit in einer Kampfabstimmung zum Direktkandidaten für die nächste Bundestagswahl im Wahlkreis 269, Backnang – Schwäbisch Gmünd gewählt.

Frank Kral zum Direktkandidaten im Wahlkreis 269 Backnang – Schwäbisch Gmünd gewählt weiterlesen

AfD-Fraktion beantragt Entschädigung für Standbetreiber des Schorndorfer Wochenmarkts

(Schorndorf, 03.04.2021) Nach einem Beschluss der Verwaltungsspitze in Schorndorf wurde Betreibern von Imbiss-Ständen und Cafés die Durchführung ihrer Geschäfte auf dem Wochenmarkt am 03.04.2021 untersagt. Begründet wurde dies mit steigenden Inzidenz-Werten im Zuge der Corona-Pandemie sowie einer, aus Sicht des Rathauses, absehbar höheren Frequentierung. Hierzu erklärt der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf, Lars Haise: „Die betroffenen Standbetreiber sind völlig zurecht empört über die Willkür, die die Rathausspitze hier an den Tag legt. Um den 21.12.2020 herum lag die 7-Tages-Inzidenz mit 221 sehr viel höher als dies derzeit (147, Stand 03.04.2021) der Fall ist. Über grassierende Virus-Mutationen wurde auch zum Jahresende bereits breit berichtet. Was hat sich an der Bedrohungslage konkret geändert? Diese Frage konnte uns im Rathaus niemand zufriedenstellend beantworten.“

AfD-Fraktion beantragt Entschädigung für Standbetreiber des Schorndorfer Wochenmarkts weiterlesen

Plakatzerstörungen in Schorndorf: AfD stellt Strafantrag gegen Linken-Kandidat Patrick Exner und weitere Mittäter

Schorndorf, 05.03.2021. Der Kandidat der Linken zur Landtagswahl am 14. März, Patrick Exner, ist wegen der Zerstörung von Wahlplakaten der Alternative für Deutschland (AfD) in der Nacht auf Freitag von einer Polizeistreife mit weiteren Mittätern auf frischer Tat ertappt worden. Dies teilte der polizeiliche Staatsschutz dem stellvertretenden Vorsitzenden des AfD-Kreisverbandes Rems-Murr, Lars Haise, am Freitag mit.

Plakatzerstörungen in Schorndorf: AfD stellt Strafantrag gegen Linken-Kandidat Patrick Exner und weitere Mittäter weiterlesen

Erklärung von AfD-Stadtrat Lars Haise zu den Diffamierungsvorwürfen des Club Manufaktur

(Schorndorf, 04.03.2021) Zu den Diffamierungsvorwürfen des „Club Manufaktur“ gibt der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf, Lars Haise, folgende Erklärung ab:

Erklärung von AfD-Stadtrat Lars Haise zu den Diffamierungsvorwürfen des Club Manufaktur weiterlesen

AfD-Fraktion höchst zufrieden mit Kundgebung am Oberen Marktplatz in Schorndorf

(Schorndorf, 28.02.2021) Der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf, Lars Haise, zeigt sich höchst zufrieden mit der Kundgebung vom 27.02., die der Landesverband Baden-Württemberg der Alternative für Deutschland (AfD) gemeinsam mit dem Kreisverband Rems-Murr und der Unterstützung der Fraktion durchgeführt hat. Mehrere hundert Teilnehmer füllten an diesem sonnigen Samstag den Oberen Marktplatz in Schorndorf.

AfD-Fraktion höchst zufrieden mit Kundgebung am Oberen Marktplatz in Schorndorf weiterlesen