Wahlbenachrichtigung

Liebe Mitbürger,

nach und nach trudeln die Wahlbenachrichtigungen für die Landtagswahl am 14. März 2021 ein. Meine erhielt ich vor wenigen Tagen.

Spätestens bis zum 21. Februar 2021 erhalten alle Wahlberechtigten ihre Wahlbenachrichtigung per Post. Enthalten sind darin auch Informationen zur Briefwahl und das entsprechende Antragsformular.

Wenn Sie die Briefwahl machen möchte, vielleicht weil Sie am Wahltag verhindert sind, dann erhalten Sie wichtige Informationen dazu beispielsweis beim SWR (siehe Verweis unten).

Ob Briefwahl oder Wahl im Wahllokal am 14. März, in beiden Fällen gilt: Bitte nehmen Sie Ihr Wahlrecht wahr, denn die Demokratie lebt vom Mitmachen! Und natürlich freue ich mich ganz besonders, wenn Sie mir Ihre Stimme geben.

Mehr Informationen zur Briefwahl:
https://www.swr.de/swraktuell/wahl/bw/landtagswahl-2021/landtagswahl-so-funktioniert-die-briefwahl-104.html

Schorndorf: AfD räumt Keller leer!

Seit einigen Monaten betreuen der Schorndorfer Stadtrat und Vorsitzende der AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf, Lars Haise, und der Landtagskandidat Stephan Schwarz eine alleinstehende Rentnerin in der Daimlerstadt.

Schorndorf: AfD räumt Keller leer! weiterlesen

Was die Schorndorfer Innenstadt braucht sind offene Läden und stattfindender Kulturbetrieb!

(Schorndorf, 12.02.2021) Der Stadtverband und die Fraktion der CDU Schorndorf fordern in einer Pressemitteilung die Stützung von Handel, Kultur und Gastronomie in der Innenstadt. Womit sich die Christdemokraten in der Daimlerstadt als Retter in der Not positionieren wollten, kassiert in den Sozialen Medien auf Facebook [1] lediglich das, was es verdient: Einen ‚Shitstorm‘ an erzürnten Kommentaren, die lediglich das an Emotionalität wiedergeben, was sich seit nunmehr einem Jahr bei vielen Betroffenen des Lockdowns aufstaut, resümiert der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf, Lars Haise, den misslungenen, wohl eher auf den Landtagswahlkampf gezielten Versuch, nun endlich doch etwas für die Unternehmer in der Innenstadt zu tun.

Was die Schorndorfer Innenstadt braucht sind offene Läden und stattfindender Kulturbetrieb! weiterlesen

„Wohlstand für alle!“

… so lautete die Devise von Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister der Bundesrepublik von 1949 bis 1963 und Bundeskanzler von 1963 bis 1966. Heute am 04. Februar wäre der Vater des “deutschen Wirtschaftswunders“ und der Sozialen Marktwirtschaft 124 Jahre alt geworden. Der Doktor der Wirtschaftswissenschaften (er promovierte mit einer kritischen Reflexion zur Arbeitswerttheorie), blieb stets bodenständig und pragmatisch.

„Wohlstand für alle!“ weiterlesen

CDU und SPD: Wer sich von Huawai finanzieren lässt…

China, ein kommunistisches Regime mit schwersten Menschenrechtsverletzungen, investiert strategisch. Das ist nicht ungewöhnlich, ja sogar clever. Bedenkenswert sind aber die Investitionsprojekte. Das Regime, welches gerne in Deutschland den Auftrag für 5G erhalten möchte, sponsort großzügig SPD und CDU. Die SPD erhielt 20.000 Euro. Die CDU gezielt hier in Baden-Württemberg erhielt Unterstützung zur Finanzierung Ihres Parteitages, auf dem auch Armin Laschet sprach. Klein kann die Zuwendung nicht gewesen sein, prangte das Logo des eng mit der kommunistischen Partei und dem Militär verwobenen Konzerns deutlich ersichtlich auf der Sponsorentafel am besten Platz.

CDU und SPD: Wer sich von Huawai finanzieren lässt… weiterlesen

Stephan Schwarz: Welcome Center müssen sich neu orientieren

Neue Aufgabe muss das Anwerben von Gründern sein

(Schorndorf, 20.01.2021) Die Welcome Center in Baden-Württemberg beraten Unternehmen dabei, Arbeitskräfte aus dem Ausland zu gewinnen. Dabei unterstützen sie bei Einreiseformalitäten und helfen den Neuankömmlingen dabei, sich in ihr neues Leben einzugliedern.

Stephan Schwarz: Welcome Center müssen sich neu orientieren weiterlesen

Lieber ein Haus im Grünen als die Grünen im Haus

„Lieber ein Haus im Grünen als die Grünen im Haus”, ist ein Ausspruch des ehemaligen Bundespräsidenten Johannes Rau.

Dass er sich selbst nicht daranhielt und kurze Zeit später eben doch die Grünen ins Haus, sprich auf die Regierungsbank holte, kann man rückblickend durchaus als Fehler sehen. Damals war die CDU übrigens noch strikt gegen die Grünen. Heute unterwirft sie sich diesen.

Johannes Rau, geboren am 16. Januar 1931 in Wuppertal, wäre heute 90 Jahre alt geworden. Er war von 1999 bis 2004 der achte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland.

Vielleicht hätte er auf seine eigenen Worte hören und die Grünen außer Haus lassen sollen. Dann stünde die SPD heute sicherlich besser da und nicht wie eine mangelhafte Kopie der Grünen.

Dennoch sei dem Altbundespräsidenten zum Geburtstag gratuliert!