Gedenken an Klaus Dürr, MdL

Wir sind in tiefer Trauer. Unser geschätzter Freund, Wegbegleiter und Ratgeber Klaus Dürr ist am Sonntag, den 21. Juni 2020 völlig überraschend mit 61 Jahren von uns gegangen. Klaus Dürr hinterlässt eine Frau und zwei Töchter. Er war als Betreuungsabgeordneter im Landtag für uns im Rems-Murr-Kreis zuständig und zeigte immer großes Engagement. Klaus Dürr ging immer die Meile extra und setzte sich immer für andere ein. Er gab immer weit mehr als 100 Prozent. Bürger, die sich an ihn wandten, fanden immer ein offenes Ohr. Klaus Dürr hatte ein unendlich großes Herz für seine Mitmenschen. Klaus war ein wahrlich guter Mensch, ein Menschenfreund und Ehrenmann. Er war immer da, wo Hilfe benötigt wurde. Abgeordnete wie Klaus, Menschen wie Klaus zeigen, wie es sein sollte.

Lieber Klaus., Du bist nicht zu ersetzen. Wir vermissen Dich, Du hinterlässt hier auf Erden eine große Lücke. Aber in unseren Herzen und Erinnerungen lebst Du für immer weiter. Du bist vielen ein Vorbild. Dafür danken wir Dir. Wir danken Dir für alles was Du getan hast!

„Ein guter edler Mensch, der mit uns geht, kann uns nicht genommen werden; er hinterlässt eine leuchtende Spur zurück.“ – Thomas Carlyle

In tiefer Trauer,

Ihr Kreisverband Rems-Murr der Alternative für Deutschland

ALTCASTREMSMURR mit Dr. Albrecht Rothacher

Dr. Albrecht Rothacher (links) und Stephan Schwarz, Kandidat für die Landtagswahl 2021 im Wahlkreis Schorndorf (rechts)

In unserem dritten Alternativen Podcast hat Stephan Schwarz, unser Landtagskandidat für den Wahlkreis 16 Schorndorf, den Diplomaten des Europäischen Auswärtigen Dienstes (EAD), Dr. Albrecht Rothacher, zu Gast. In Brüssel trafen sich die beiden und hatten einen Strauß voller Themen rund um den Bereich Außen- und Sicherheitspolitik zu besprechen.

Was macht ein Diplomat im EAD? Wie sieht die strategische Orientierung der Europäischen Union aus? Wie verhält sich die Union gegenüber Russland, den Vereinigten Statten von Amerika und China? Welche Verantwortung trägt China am Ausbruch der Gesundheitskrise? Was ist die geopolitische Kommission? Wie geht es nach dem Brexit weiter? Kommt die EU-Armee?

Diese und weitere spannende Fragen behandeln Stephan Schwarz und Dr. Albrecht Rothacher in dieser Folge des Alternativen Podcast.

Über Dr. Albrecht, Rothacher:

Geboren 1955 in Erlangen, verheiratet, vier Kinder. Autor zahlreicher Bücher und Publikationen und Begründer des Asia Europe Journal. Seit 1984 europäischer Beamter, zumeist im Diplomatischen Dienst der Europäischen Union, u. a. als Erster Botschaftsrat bei der EU-Delegation zur OSZE in Wien und als Direktor für Öffentlichkeitsarbeit an der Asien-Europa-Stiftung in Singapur sowie Gesandter-Botschaftsrat an der EU-Delegation Tokio.

Weitere Informationen über Dr. Albrecht Rothacher auf Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Albrecht_Rothacher

Schorndorf: AfD sieht Offenen Brief der CDU in Sachen ‚Seebrücke‘ kritisch

Schorndorf, 06.07.2020. Die Schorndorfer CDU-Fraktion veröffentlichte zur ausstehenden Entscheidung im Gemeinderat bezüglich dem Bündnis „Seebrücke – Schafft sichere Häfen“ einen offenen Brief [1], in dem sie einen vermeintlich alternativen Weg beschreibt, den Beitritt zu einer von Linksextremen besetzten Bewegung zu verhindern. Hierzu stellt der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf, Lars Haise, fest: „Der Vorschlag der CDU liest sich wie eine Nebelkerze, die nach rechts abgefeuert wird und auf die letzten Meter reißt Hermann Beutel dann doch das Lenkrad nach links rum. Für die AfD ist die vorgeschlagene ‚Lösung‘ – mit Ausnahme der Unterstützung von Initiativen vor Ort in den Herkunftsländern – absolut nicht gangbar. Wie in Bund und Land lehnen wir auch im Schorndorfer Gemeinderat die Aufnahme zusätzlicher, über das gesetzliche Maß hinausgehender Flüchtlinge ab.“

Schorndorf: AfD sieht Offenen Brief der CDU in Sachen ‚Seebrücke‘ kritisch weiterlesen

AfD begrüßt Razzien gegen linksextreme Gewalttäter im Rems-Murr-Kreis – Antifa endlich als Terrororganisation einstufen!

Korb, 03.07.2020. Wegen der versuchten Tötung eines Demonstranten am Rande einer Corona-Demo in Stuttgart durch Linksextremisten im Mai wurden bei einer Razzia am Donnerstagmorgen mehrere Privatwohnungen durchsucht, darunter auch in Fellbach und Waiblingen. Den beteiligten Personen wird unter anderem Landfriedensbruch vorgeworfen, dem Hauptschuldigen versuchter Totschlag.

Der AfD-Kreisvorsitzende im Rems-Murr-Kreis, Daniel Lindenschmid, begrüßt, dass die Polizei die mutmaßlichen Täter in diesem Fall ermitteln konnte. Zweifel an der zunehmenden Radikalisierung der linksextremen Szene auch im Rems-Murr-Kreis müssten nun auch beim letzten Skeptiker verfliegen: “Der von der Polizei früh geäußerte Verdacht eines linskextremen Hintergrunds der mutmaßlichen Täter konnte bestätigt werden und zeigt, dass linksextreme Gewalt von der Politik nicht weiter verharmlost werden darf. Wer Menschen ins Koma prügelt und ihnen bleibende Schäden zufügt, gehört hinter Schloss und Riegel und darf nicht als ‘antifaschistisch’ verharmlost werden”, so Lindenschmid.

Der immer drängendere Kampf gegen den zunehmenden Linksextremismus aber könne nur geführt und letztlich gewonnen werden, wenn die AfD nicht die einzige Partei bleibe, die das Problem klar benenne: “Von einem Umdenken in der linksextremen Szene kann nicht ausgegangen werden, wie die am Donnerstagabend abgehaltenen Demonstrationen gegen die Razzien der Polizei veranschaulichen. Deshalb muss dem Linksextremismus endlich dasselbe Augenmerk zuteil werden wie dem Rechtsextremismus”. Neben mehr politischer Unterstützung der Polizei im Kampf gegen jeglichen Extremismus müsse nun endlich auch eine Einstufung der sogenannten Antifa als Terrororganisation erfolgen, wie sie die AfD-Fraktion unlängst im Bundestag forderte, so Lindenschmid abschließend.

„Jens Knauserich Spähnchen“: Stephan Schwarz kritisiert Minipflegebonus

Schorndorf, 01.07.2020. Als „Minipflegebonus“ bezeichnet Stephan Schwarz, Landtagskandidat der Alternative für Deutschland (AfD) im Wahlkreis Schorndorf, den Pflegebonus von Gesundheitsminister Spahn.

„Jens Knauserich Spähnchen“: Stephan Schwarz kritisiert Minipflegebonus weiterlesen

Haushaltsstruktur-Kommission: AfD stellt Sparvorschläge und neue Ertragsmöglichkeiten für Schorndorf vor

Schorndorf, 22.06.2020. Die AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf mit seinen drei Stadträten hat, wie die anderen Fraktionen im Gremium, von Oberbürgermeister Matthias Klopfer (SPD) die Aufgabe ins Stammbuch geschrieben bekommen, weitere Spar- und Ertragsvorschläge zu unterbreiten, die die Lage im Schorndorfer Haushalt spürbar verbessern. Zu den Maßnahmen, die die Stadtverwaltung bereits im Mai 2020 vorgelegt hat und den Vorschlägen, die aus den anderen Fraktionen kommen, hält der stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Lars Haise, fest: „Die Zustimmung unserer Fraktion zu den rund 150 Maßnahmenvorschlägen der Stadt und den anderen Fraktionen ist kein Selbstläufer. Während die anderen Fraktionen hinsichtlich zusätzlicher Belastungen für Bürger und Unternehmen gesprächsbereit waren, sind für uns Steuererhöhungen keine Verhandlungsmasse. In dieser schwierigen wirtschaftlichen Situation, die durch den Corona-Lockdown verursacht wurde, brauchen die Menschen Entlastungen – keine zusätzlichen Belastungen.“ Dies bedeutet aber nicht, dass die AfD-Fraktion grundsätzlich ihre Zustimmung verweigert. „Wir können mit vielen Vorschlägen der Fachbereiche, im System zu sparen, mitgehen. Die Umstrukturierung der Dezernate von drei auf zwei werden wir allerdings in dieser Form nicht mittragen. Wohin Machtkonzentration auf wenige Schultern führt, konnte man zuletzt ganz gut bei den Stadtwerken in Schorndorf beobachten“, so Haise weiter.

Haushaltsstruktur-Kommission: AfD stellt Sparvorschläge und neue Ertragsmöglichkeiten für Schorndorf vor weiterlesen

Bürgerkriegsähnliche Zustände: Plünderungen und Straßenschlachten in der Stuttgarter Innenstadt

Ab Mitternacht randalierten hunderte Personen in Stuttgart und verwüsteten die Innenstadt. Es wurden Scheiben eingeschlagen, Fahrzeuge zerstört und Läden geplündert. Die Polizei musste Verstärkung aus dem gesamten Umland mobilisieren. Mehr als ein Dutzend Polizeibeamte wurden verletzt. Die bürgerkriegsähnlichen Zustände dauerten bis in die Morgenstunden an. Angeblicher Auslöser: Ein von der Polizei wahrgenommenes Drogendelikt.

Diese Nacht war nur ein Vorgeschmack auf die Zustände, die wir bald im gesamten Land haben könnten, wenn z.B. die SPD-Vorsitzende Saskia Esken die deutsche Polizei grundlos mit Rassismus-Vorwürfen überzieht und dadurch versucht, die derzeitigen Unruhen in den USA auch auf deutschen Straßen zu provozieren. Ein marodierender Mob fühlt sich so offensichtlich darin bestärkt, Polizisten anzugreifen, wie in einem der online kursierenden Videos zu sehen ist. Diese Entwicklung muss dringend ein Riegel vorgeschoben werden.

Für uns, die AfD, ist die Polizei noch immer Freund und Helfer!

ALTCASTREMSMURR mit Simon Dennenmoser

In unserem zweiten Alternativen Podcast hat Lars Haise, Stadtrat aus Schorndorf, den Kreisrat und Kreisvorsitzenden des AfD-Kreisverbands Göppingen, Simon Dennenmoser, zu Gast. Thema der Sendung ist die Innere Sicherheit.

ALTCASTREMSMURR mit Simon Dennenmoser weiterlesen

Schorndorf: Lars Haise kommentiert neuesten journalistischen Tiefpunkt beim Zeitungsverlag Waiblingen

Schorndorf, 13.06.2020. Der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf, Lars Haise, kommentiert den am 12.06.2020 erschienenen “Rundschlag” des ZVW-Journalisten Peter Schwarz:

Schorndorf: Lars Haise kommentiert neuesten journalistischen Tiefpunkt beim Zeitungsverlag Waiblingen weiterlesen

Bürgerrechte: Klaus Dürr MdL fragt nach Ergebnis der Anfrage

Unser Landtagsabgeordneter Klaus Dürr hat die Landesregierung zum Thema Grund- und Bürgerrechte, welche im Rahmen der Gesundheitskrise durch das Virus SARS-CoV-2 eingeschränkt wurden, befragt. Welche Rechte wurden wann und mit welcher Rechtslage eingeschränkt? Wie lange soll welche Einschränkung dauern? Wie geht es mit den Schulen und Kindergärten weiter? Wie steht es um die sogenannte Tracking-App? Wann und in welchem Umfang können wieder Veranstaltungen stattfinden? Was machen Schwimmbäder, Fitnessstudios, Tanzschulen, Sportstätten und Yogakurse?

Bürgerrechte: Klaus Dürr MdL fragt nach Ergebnis der Anfrage weiterlesen