Schorndorf: AfD-Fraktion sieht wenig finanziellen Spielraum für „Leuchtturmprojekte“ in dieser Dekade

(Schorndorf, 17.08.2021) Der Blick auf die Stadtfinanzen erfüllt die Stadträte der AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf mit großer Sorge. Nachdem die Fraktion letzte Woche auf ihrer Facebook-Seite erste Zahlen zur Pro-Kopf-Verschuldung visuell aufgegriffen hat, konnte man auch in der Tageszeitung darüber lesen. Insbesondere der Schuldenstand habe sich unter Oberbürgermeister Matthias Klopfer (SPD) in den Jahren zwischen 2016 und 2020 besonders negativ entwickelt, resümiert der Vorsitzende Lars Haise: „Die Auswertung der Schuldenstände beim Statistischen Landesamt Baden-Württemberg für diesen Zeitraum offenbart eine lasche Haushaltspolitik. Für die ist Oberbürgermeister Klopfer freilich nicht allein verantwortlich. Auch die Fraktionen der Altparteien müssen sich hier an ihre Nase fassen, die diese Millionenschulden in all den Jahren mit durchgewinkt haben.“

Schorndorf: AfD-Fraktion sieht wenig finanziellen Spielraum für „Leuchtturmprojekte“ in dieser Dekade weiterlesen

Wenige Tage nach Plakatieraktion: Rund 50 Prozent der Standorte in Schorndorf zerstört

(Korb, 15.08.2021) Die heiße Phase des Bundestagswahlkampfes hat begonnen und auch die Alternative für Deutschland (AfD) im Rems-Murr-Kreis beginnt sukzessive mit der Plakatierung in den Gemeinden. So auch in Schorndorf.

Wenige Tage nach Plakatieraktion: Rund 50 Prozent der Standorte in Schorndorf zerstört weiterlesen

Neubau Stadtbücherei: AfD plädiert weiterhin für Absage und Erhalt des bestehenden Standorts

(Schorndorf, 11.08.2021) Der noch amtierende Oberbürgermeister der Stadt Schorndorf, Matthias Klopfer (SPD), hat vor kurzem angekündigt, den Neubau der Stadtbücherei am Archivplatz in der Oktober-Sitzung des Gemeinderates besiegeln zu wollen, gemeinsam mit der Einbringung seines letzten Haushaltsentwurfs für die Daimlerstadt. Die Fraktion der Alternative für Deutschland (AfD) im Gemeinderat Schorndorf war schon immer für die Absage des Neubaus und bekräftigt auch weiterhin das Ziel, den bestehenden Standort am Stadtpark zu erhalten und einer zeitgemäßen Modernisierung zu unterziehen.

Neubau Stadtbücherei: AfD plädiert weiterhin für Absage und Erhalt des bestehenden Standorts weiterlesen

Lars Haise zur OB-Wahl von Matthias Klopfer in Esslingen: „Gut für Schorndorf. Schlecht für Esslingen.“

(Schorndorf, 25.07.2021) Bei der Stichwahl zur Wahl des Oberbürgermeisters in Esslingen hat sich Matthias Klopfer (SPD) mit einer hauchdünnen einfachen Mehrheit (49,49 Prozent) gegen seinen Mitbewerber Daniel Töpfer (CDU, 48,12 Prozent) durchgesetzt. Zum Wahlausgang kommentiert der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf, Lars Haise: „Der Ausgang der heutigen Stichwahl ist gut für Schorndorf, aber schlecht für Esslingen. Ich gratuliere Matthias Klopfer zu seinem knappen Sieg. Damit ist der Weg frei für einen Neuanfang, von dem wir uns vor allem erhoffen, dass wieder mehr Sachlichkeit und Ruhe in den Gemeinderat einkehrt, für dessen tiefe Gräben vor allem der amtierende Oberbürgermeister seit der Konstituierung im Sommer 2019 Verantwortung trägt.“

Lars Haise zur OB-Wahl von Matthias Klopfer in Esslingen: „Gut für Schorndorf. Schlecht für Esslingen.“ weiterlesen

AfD Rems-Murr wählt Bundesdelegierte neu

(Korb, 25.07.2021) Bei einer Mitgliederversammlung am Wochenende hat der Kreisverband Rems-Murr der Alternative für Deutschland (AfD) seine Bundesdelegierten turnusgemäß neugewählt. Der rund 180 Mitglieder starke Kreisverband wird auch weiterhin von einer vierköpfigen Delegation beim Bundesparteitag, dem höchsten Organ der AfD, vertreten sein.

Von links nach rechts: Versammlungsleiter Markus Frohnmaier, Lars Haise (2. Bundesdelegierter), Daniel Lindenschmid MdL (3. Bundesdelegierter), Jürgen Braun MdB (1. Bundesdelegierter), Ulrich Bußler (4. Bundesdelegierter)
AfD Rems-Murr wählt Bundesdelegierte neu weiterlesen

Karlsstift Schorndorf: Standort erhalten!

(Schorndorf, 20.07.2021) Der Standort des Karlsstift in der Burgstraße muss erhalten bleiben. Zu diesem Schluss kommt auch die AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf. Hierzu hält der Vorsitzende, Lars Haise, fest: „Der Standort des Karlsstifts ist ideal. Dieser ermöglicht es Pflegebedürftigen durch seine Nähe zur Innenstadt weiterhin Anteil an der Gesellschaft zu haben. Die zentrale Lage garantiert außerdem eine gute Erreichbarkeit für Angehörige mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Stadt muss daher alles tun, um den Standort zu erhalten!“

Karlsstift Schorndorf: Standort erhalten! weiterlesen

Corona: AfD überrascht von Verzicht auf Luftfilteranlagen in Schulen

(Korb, 01.07.2021) Der stellvertretende Vorsitzende der AfD Rems-Murr und Stadtrat in Schorndorf, Lars Haise, zeigt sich überrascht von der Entscheidung der Oberbürgermeister der großen Kreisstädte, auf den Einbau von Luftfilteranlagen in Klassenzimmern zu verzichten: „Der Sommer 2020, in dem die etablierte Politik über alle Ebenen hinweg verschlafen hat, sich adäquat auf den Herbst und Winter vorzubereiten, scheint sich auch in diesem Jahr zu wiederholen. Mit verheerenden Folgen für unsere Kinder, die vor einer Wiederholung stehen bei klirrender Kälte mit offenen Fenstern in den Klassenräumen zu sitzen. Vom drohenden Distanzunterricht und fehlendem Kontakt zu Mitschülern ganz zu schweigen, wenn die Inzidenzlotterie der Regierenden wieder verrückt spielt.“

Corona: AfD überrascht von Verzicht auf Luftfilteranlagen in Schulen weiterlesen

Umbenennung August-Lämmle-Weg: AfD-Fraktion zieht Antrag zurück

(Schorndorf, 12.06.2021) Im April 2021 hat die AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf nach einschlägigen Meldungen in der Lokalpresse zum schwäbischen Dichter August Lämmle beantragt, im Rahmen einer Anwohnerbefragung zu klären, ob der gleichnamige Weg im Süden der Stadt umbenannt werden soll. Unter den zahlreichen Rückmeldungen, die auch etliche sehr gute Namensvorschläge enthielten, befand sich auch ein Offener Brief von Ursula Fink, der sich inhaltlich kritisch wie auch überzeugend mit der Bewertung des Historikers Peter Poguntke auseinandersetzte, die letztlich in mehreren Kommunen bereits zur Umbenennung von Straßen und öffentlichen Einrichtungen geführt hat.

Umbenennung August-Lämmle-Weg: AfD-Fraktion zieht Antrag zurück weiterlesen

Schorndorf: AfD-Fraktion schlägt vor, Israel-Fahne am Rathaus zu hissen – Rathaus lehnt ab

(Schorndorf, 20.05.2021) Angesichts der aufkeimenden Israel- und Judenfeindlichkeit auf Deutschlands Straßen, die von pro-palästinensischen Demonstrationen ausgehen, hat der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf, Lars Haise, Oberbürgermeister Matthias Klopfer (SPD) vergangenen Freitag vorgeschlagen, die Israel-Fahne vor dem Rathaus zu hissen. Damit solle Schorndorf dem Beispiel vieler anderer Städte in Deutschland folgen, die auf ähnliche Weise ihre Solidarität mit Israel und den in Deutschland lebenden Juden vertreten, erklärt der 32-Jährige. „Vor den Rathäusern in Düsseldorf, Weimar, Berlin-Spandau – um nur einige Beispiele zu nennen – hat man mit diesem symbolischen Zeichen eine klare und sichtbare Botschaft gegen Judenhass gesetzt. Oberbürgermeister Klopfer antwortet auf unseren Vorschlag noch nicht einmal selbst, sondern lässt Mitarbeiter antworten: Man habe den Vorschlag ‚sehr sorgfältig abgewogen‘ und sei zu dem Ergebnis gekommen, dies im Hinblick auf die ‚aktuelle Lage im Nahen Osten‘ derzeit nicht zu tun.“

Schorndorf: AfD-Fraktion schlägt vor, Israel-Fahne am Rathaus zu hissen – Rathaus lehnt ab weiterlesen

AfD Kreisverband Rems-Murr verurteilt „Antifa“-Angriff auf Israel-Laden von Franz Laslo scharf

(Korb, 10.05.2021) Nach dem feigen Anschlag auf unseren Landtagskandidaten Stephan Schwarz im Februar 2021 ist Schorndorf am vergangenen Samstag wieder zum Ort eines linksextremistischen Terroraktes geworden. Hierzu hält der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Gemeinderat Schorndorf und stellvertretende Vorsitzende des AfD Kreisverbandes Rems-Murr, Lars Haise, fest: „Wir verurteilen den erneuten Anschlag auf das Wohn- und Geschäftshaus unseres Parteifreundes und AfD-Stadtrates Franz Laslo aufs Schärfste. Er genießt unsere uneingeschränkte Unterstützung!“

Bereits vor vier Jahren wurde Franz Laslos Laden Ziel eines islamistischen Angriffs, der von der Polizei eindeutig als terroristisch eingestuft wurde. Letzten Samstag war es ein Angriff aus der linksextremistischen Szene. Der Vorsitzende des AfD-Kreisverbandes Rems-Murr, Jürgen Braun MdB, ergänzt hierzu: „Damals wie heute werden diese antisemitischen Angriffe von Islamisten und Linksextremisten in der Presse verharmlost. Wann endlich werden die ständig steigenden linksextremistisch motivierten Gewalttaten von der Presse als das benannt was sie sind: Terrorakte gegen unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung?“

Der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Kreistag Rems-Murr und Beisitzer im Kreisvorstand, Frank Kral, schließt ab: „Stattdessen wird vom Zeitungsverlag Waiblingen aktuell wieder versucht, die Nähe von Claudia Roth zu islamischen Machthabern und Extremisten zu kaschieren und die klaren Worte unseres Abgeordneten Jürgen Braun in ihrem Sinn zu entstellen. Man möchte ausrufen: Liebes ZVW-Redaktionsteam – wacht auf und erkennt die Realitäten!“